Slider2019 Unterseite created on 2019-06-26 12:04:11

Mo - Fr 08:30 - 18:00 Uhr

Mit klammen Fingern das Türschloss enteisen und im kalten Auto platznehmen – es gibt Angenehmeres. Wir verraten Ihnen ein paar Tricks, wie Sie auch im Winter an der Langzeitmiete eines Autos viel Freude haben. Eine Wohlfühltemperatur im Auto stärkt sowohl das Wohlbefinden als auch die Konzentration – und das wiederum ist gut für die Fahrsicherheit.

Richtig heizen – schon zu Beginn der Langzeitmiete des Autos informieren

Die richtige Heizstrategie ist das A und O. Die Art und Weise des Heizens richtet sich unter anderem nach den individuellen Anforderungen des Fahrzeugs. Erwägen Sie die Langzeitmiete eines Autos, können Sie sich schon im Vorhinein über die Möglichkeiten des Aufheizens im Winter informieren. Im Nachhinein hilft das Nachschlagen im Handbuch. Dort können Sie nachlesen, ob das Auto etwa über eine Defrost-Funktion oder über eine Standheizung verfügt. Die richtige Einstellung der Heizung ist insbesondere deswegen wichtig, da eine falsche Heizstrategie die Fahrzeugtechnik belasten und sogar schädigen kann. Stellen Sie etwa die Heizung bei kaltem Motor auf die höchste Gebläsestufe ein, kann dies auf Dauer zu einem Verschleiß des Antriebs führen. Eile ist grundsätzlich keine gute Idee – gerade im Winter sollten Sie zum Freikratzen der Scheiben sowie zum Aufheizen zusätzliche Zeit einplanen. Verzichten Sie in jedem Fall darauf, den Motor im Stehen warmlaufen zu lassen – das ist verboten, schadet der Umwelt und ist nicht effektiv.

 

Auch während der Fahrt ist richtiges Heizen entscheidend. Achten Sie darauf, dass im Auto eine Temperatur vorherrscht, bei der Sie sich wohlfühlen. Ist es zu kalt, kann etwa die Konzentration sinken, ist es zu warm, können unter anderem Schwindel und Kreislaufschwierigkeiten die Folge sein. Experten zufolge liegt die optimale Temperatur für eine Autofahrt bei 20 bis 21 °C. Frieren Sie besonders an den Händen, kann eine Lenkradheizung von Vorteil sein.

Während der Fahrt auf Jacken verzichten

Natürlich schützt auch eine warme Jacke vor Kälte im Auto. Bedenken Sie hierbei, dass schwere Kleidung die Bewegungsfreiheit einschränken kann. Mützen, Kapuzen und Hüte beeinträchtigen unter Umständen die Sicht. Fahren Sie mit einer Winterjacke, können die Gurtfunktionen beeinträchtigt werden. Das liegt am Gurtsystem, das zunächst einen Leerweg, die sogenannte Gurtlose, überwinden muss, bevor es die Auto-Insassen schützen kann. Daher sollten auch Beifahrer auf dicke Winterkleidung verzichten.

Sicher unterwegs während der Langzeitmiete des Autos

Unfällen und Schäden am Wagen können Sie während der Langzeitmiete Ihres Autos zumindest teilweise vorbeugen: Informieren Sie sich über die adäquate Bedienung der Heizung des Autos im Winter. Zudem sollten Sie bei Fahrten auf eine moderate Temperatur achten, in der Sie sich auch ohne Winterkleidung wohlfühlen können.

Sie suchen ein Fahrzeug für die Langzeitmiete?

Hier anfragen